Diskrete Mathematik Übungen IF2A, IF2B


Mo, 13:30 - 15:00, Raum R0.009
Mo, 15:15 - 16:45

Dozent: Josef Hörwick ^,
Lehrassistenz: Doina Logofătu  ^,  Tutor: Evgeni Pavlidis


Diskrete Mathematik beschäftigt sich mit diskreten mathematischen Strukturen, d.h. abzählbaren Mengen, Graphen usw., zu deren Beschreibung man die typischen Analysiskonstrukte "Kontinuum", "Stetigkeit", "Grenzwert" usw. gerade nicht benötigt. Diskrete Mathematik ist keine mathematische Spezialdisziplin, sondern ein konstruktiver methodischer Ansatz, Probleme verschiedener Anwendungsgebiete so zu modellieren, dass sie mittels geeigneter Algorithmen gelöst werden können.

Lesen Sie zur ersten Orientierung die Wikis Discrete Mathematics (en) und Diskrete Mathematik (de).


SW Thema
Blatt
Lösung
1
Mengen und Relationen      [2]

   Ü01
   L01
2
Das Schubfachprizip, Färbungen, Induktion, Rekursion       
[1 1 1] [2  2]

   Ü02    L02
3
Kombinatorik
[1 1 1] [2]
   Ü03

   L03
4
Zahlentheorie
[1] [2]

   Ü04
  
L04
5
Zahlentheorie
[1] [2]

   Ü05
   L05
6
Zahlentheorie
[1][2]

   Ü06

   L06
7
Zahlentheorie
[1][2]

   Ü07

   L07
8
Fehlererkennung
[1]

   Ü08

   L08
9
Kryptographie
[1]

   Ü09

   L09
10
Graphentheorie
[1][2]

   Ü10
   L10
11
Netzwerke
[1]

   Ü11
   Alte Prüfung SS08


Mathematica-Lösungen

#
Autor(en)
gelöste Probleme
1
Prof. Dr. M. Gruber
382-Perfection (382.nb   382in.dat   382out.dat)
5 Wolfram Demonstrations Project 543, 686 - Golbach Conjecture
6 Wolfram Demonstrations Project 382-Perfection - Positive Integer Explorer
7
Prof. Dr. M. Gruber 543 - Golbach Conjecture (543.nb  543in.dat  543out.dat)


* SW = "Semesterwoche", KW = "Kalenderwoche"

Literatur
 
1.  Albrecht Beutelspacher, Marc-Alexander Zschiegner, Diskrete Mathematik für Einsteiger. Mit Anwendungen in Technik und Informatik, 3. Auflage, Vieweg Verlag, 2007 (online in Campus).
2.  Doina Logofătu, Algorithmen und Problemlösungen mit C++, 1. Auflage, Vieweg Verlag, 2006. (online in Campus),
                                                                                             2. Auflage, Vieweg+Teubner Verlag, 2010.